Riester Fondssparplan

Zum Riester-Rente Vergleich!

Anfangs wenig beliebt, verzeichnen Riester-Fondssparpläne seit einigen Monaten einen stetig wachsenden Anteil an den abgeschlossenen Riester-Produkten. Sie sind aus verschiedenen Gründen für viele Sparer die attraktiveste Anlagemöglichkeit. Der wesentliche Grund: Fondssparpläne versprechen eine hohe Renditechance bei begrenztem Risiko. Durch die gesetzlichen Vorgaben steht jedem Sparer zum Rentenantritt zumindest das eingezahlte Kapital inklusive aller erhaltenen staatlichen Zulagen zur Verfügung.

Anlage des Kapitals, Rendite und Auszahlung der Rente

Bei einem Fondssparplan wird das Geld verstärkt in Aktienfonds und in Rentenfonds investiert.

Ein Fondssparplan bietet von allen Riester-Anlageprodukten die Chance auf die beste Verzinsung. Dabei gilt: Je höher der Anteil an Aktien im Vergleich zu Rentenfonds ist, desto höher ist auch die mögliche Rendite. Bis zu 10% jährlicher Rendite durch Zinsen, Kursgewinne und Dividenden sind bei dieser Anlageform möglich.

In der Auszahlungsphase erfolgt eine Umwandlung des Fondssparplans in eine Riester-Rentenversicherung. Bis zum 85. Lebensjahr kann die Auszahlung auch in Form eines Auszahlungsplans erfolgen. Erst danach ist, zur Absicherung des "Langlebigkeitsrisikos", eine "Verrentung" verpflichtend. Wie beim Riester-Banksparplan sind die genauen Bedingungen und exakten Konditionen in der Auszahlungsphase leider in den meisten Verträgen (aktuell) nur in recht allgemeiner Form geregelt.

Nachteile Riester-Fondssparplan

Die Chance auf eine höhere Rendite ist auch immer mit einem höheren Risiko verbunden. Eine garantierte Mindestverzinsung wie bei einer Riester-Rentenversicherung ist nicht vorgesehen. Obwohl das gesamte aufgebaute Sparguthaben bei Rentenbeginn durch den Anbieter garantiert werden muss, gilt dies nicht durchgehend für die Ansparphase. Zum Beispiel bei einem Anbieterwechsel oder einer Kündigung des Vertrags können durchaus reale Verluste entstehen, wenn die Kurse zu diesem Zeitpunkt niedrig sind.

Für wen lohnt der Riester-Fondssparplan?

Besonders interessant ist dieses Produkt für jüngere Riester-Sparer bis etwa 45 Jahre. Über den langen Zeitraum bis zur Rente sind erfahrungsgemäß die Auswirkungen von zwischenzeitlichen Kursschwankungen weitgehend überschaubar. Und für den schlimmsten Fall bleibt zumindest die Kapitalgarantie. Auch etwas ältere Sparer die das Risiko nicht scheuen, können daher noch über einen Fondssparplan nachdenken. Verbleiben nur noch wenige Jahre bis zur Rente sollte jedoch eher der Riester-Banksparplan oder ggf. eine Riester-Rentenversicherung in Betracht gezogen werden.


Fordern Sie auf dieser Seite eine kostenlose Beratung durch einen Experten an, und lassen Sie sich gratis einen Riester-Rente Produkt- & Anbietervergleich erstellen.

>>> Zur Übersicht über die weiteren Riester Rente Anlageprodukte.